chor cantate domino

Über den Chor Cantate Domino

Der »chor cantate domino« hat 21 Jahre lang unter der Leitung von Conrad Misch als »Kantorei Cantate Domino« an der Gemeinde Cantate Domino in der Nordweststadt gearbeitet und gesungen.
Die Kantorei ging ganz bewusst den Weg »abseits vom Üblichen«: In der Regel fanden in Cantate Domino Konzerte statt mit Musik, die man anderswo kaum einmal hören konnte, oft sogar mit Musik, die in unserer Stadt noch nie erklungen war.
mehr dazu: » Konzerte | » Repertoire

In der Zwischenzeit ist der Chor ein eingetragener Verein, weil die Sänger - nach dem altersbedingten Ausscheiden des Kantors Conrad Misch aus dem Dienst - mit ihrem Leiter weiter arbeiten wollten. An der Wartburgkirche hat der Chor eine neue Heimat gefunden.
Conrad Misch starb am 16.7.2016. Zu seinem Angedenken wird der Chor sein letztes Werk - Passio Vitae II - am 12. November 2017 unter der Leitung von Michael Muche aufführen.
» mehr Informationen

chor cantate donino e.V. in Kürze

  • gemischter Chor (S A T B)
  • Chorleiter Michael Muche
  • Vereinsvorstand Alexander Kraft: » Kontakt
  • Vereinsbeitrag: 42 jährlich
  • Bankverbindung des Vereins:
    Evangelische Bank
    IBAN: DE35 5206 0410 0004 0035 35
Probenort Wartburgkirche
Hartmann-Ibach-Straße 108
60389 Frankfurt am Main
Probenzeit Mittwochs 20.00 - 21.30 Uhr

Kurzportrait Conrad Misch

Conrad Misch, geb. in Helbra, Kreis Eisleben; studierte Kirchenmusik in Halle an der Saale, in Weimar und in Frankfurt am Main; Staatsexamen 1956; von 1956 Cembalo in Frankfurt am Main, Abschlussexamen 1962. Seine Lehrer waren u.a. Heinz Wunderlich, Johannes Ernst Köhler, Helmut Walcha (Orgel), Erhard Mauersberger (Chorleitung), Kurt Hessenberg (Tonsatz und Komposition) und Maria Jäger-Jung (Cembalo).

Von 1968-1972 folgte ein Studium der Stimmtherapie und Sprechwissenschaft in Mainz und München, mit dem Abschluss eines Diplom-Sprecherziehers. Von 1956-1976 war Conrad Misch Kirchenmusiker an St. Michael in Frankfurt am Main. 1970 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt. Von 1978-1999 wirkte er als Kantor an Cantate Domino in Frankfurt am Main.

Kurzportrait Michael Muche

Als Kind einer Kirchenmusikerfamilie sang Michael Muche schon früh in Chören, lernte Klavier und Geige, bekam Gesangsunterricht und spielte in Orchestern und Bands.
Das Dirigierstudium an der Dresdner Musikhochschule (bei Prof. Leißner und Prof. Rademann) schloss er 2012 mit dem Diplom ab. Parallel zum Studium arbeitete Michael Muche als musikalischer Assistent beim Jugendsinfonieorchester Dresden und dirigierte das Werkstattorchester Dresden e.V.

Er unterrichtet seit 2012 Chorleitung an der kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte in Schlüchtern und ist musikalischer Assistent beim Uniorchester Gießen. Im Juni 2015 berief ihn der Trinity International Concert Choir in Frankfurt zum Musical Director.
Aktuelle Engagements führen ihn u.a. als Dirigent zum Frankfurter Chor Cantate Domino für die Uraufführung des Werkes "Passio vitae II" ihres früheren Chorleiters Conrad Misch.
» Homepage von Michael Muche

Chor in Maulbronn
Frankfurt am Main, 06.06.2017 | chor cantate domino